Ein „Mann der ersten Stunde“ und seit 1972 bis heute Mitglied in den kommunalen Gremien von Gemeindevertretung und später Gemeindevorstand ist Karl-Georg Schäfer, eine Art CDU-„Urgestein“ in seinem Heimatort Wilhelmshausen. Karl-Georg Schäfer ist jedoch nicht nur Unionsmitglied, sondern engagiert sich vielfältig im Kirchenvorstand, Schützenverein dem Kuratorium Marienbasilika und als Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Für ihn beantragte der Parteivorstand die recht selten verliehene Alfred-Dregger-Medaille in Silber der hessischen CDU.
Ebenfalls eine Art CDU-„Urgestein“ ist Wolfgang Rother aus Ihringshausen, der in all den Jahren vielfältige Aufgaben für die Partei sowohl vor Ort wie auch im Kreis, Land und Bund in diversen Organisationen wahrnahm. Einen Namen machte er sich als Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU durch die Erstellung und Herausgabe von Broschüren mit wertvollen Hilfestellungen für die kommunalpolitische Arbeit vor Ort. So war es folgerichtig, ihm die Ehrennadel der KPV zu verleihen.

Die nur wenigen Unionsmitgliedern verliehene Alfred-Dregger-Medaille in Silber erhielt bei der Jubiläumsfeier Karl-Georg Schäfer (2.v.r.). Ihm gratulierten (v.l.n.r.:) Fuldatals CDU-Vorsitzender Alexander Lorch, der Fraktionsvorsitzende der Fuldataler CDU Tore Florin und der CDU-Kreisverbandsvorsitzende Bürgermeister Michael Aufenanger.


Mit der Ehrennadel der Kommunalpolitischen Vereinigung Hessen wurde Wolfgang Rother (3.v.r.) ausgezeichnet, die vom stellv. Landesvorsitzenden der KPV, Wolfgang Becker (2.v.r.), verliehen wurde. Es gratulierten (v.l.n.r.:) der Fuldataler CDU-Vorsitzende Alexander Lorch, der KPV-Kreisvorsitzende Hartmut Lind, der CDU-Kreisvorsitzende Michael Aufenanger, der Fuldataler CDU-Fraktionsvorsitzende Tore Florin und Fuldatals Bürgermeister Karsten Schreiber.

« Am letzten Wochenende: Kleine Feierstunde zum 50-sten Geburtstag der örtlichen Union Viel Arbeit für die Fraktion: Der kommunale Haushalt 2020 »